Kunden-Login

oder

Kostenlose Windows Tipps

Ihre E-Mail-Adresse:

Fragen & Antworten

Wir lassen Sie nicht im Stich!

Wenn Sie einmal ein dringendes Windows-Problem haben und auf die Schnelle keinen Rat in Ihrem Windows-Berater finden, steht Ihnen als Abonnent des Windows-Beraters der kostenlose Beratungs-Service der Redaktion zur Verfügung.

Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage oder füllen Sie einfach das folgende Formular aus. Wir beantworten diese so schnell wie möglich (durchschnittliche Reaktionszeit: 3,5 Stunden, ermittelt von der Intertech Beratungs-GmbH laut einer Untersuchung von Mai 2006).

Wir haben festgestellt: Die Probleme unserer Leser sind häufig dieselben. Deshalb veröffentlichen wir die Lösungen in dieser Wissensdatenbank, die allen Usern von windows-berater.de zur Verfügung steht.

Antworten auf Leserfragen

Kategorie 
[1]      «      20   |   21   |   22   |   23   |   24   

Frage von Dr. Dierck (26. Juni 2005)

Ich arbeite mit XP SP2 und IE6. Ich möchte jetzt ein Spiel installieren, das unter 98SE funktioniert hat. Möglicherweise geht das jetzt unter XP nicht mehr, aber die Fehlermeldung heißt: "Falls dieser Platz leer ist, versuchen Sie bitte JAVA in Ihrem Browser zu aktivieren."

Wenn damit der Internet Explorer gemeint ist, so finde ich keine solche Aktivierungsmöglichkeit. Was ist zu tun? Wie unterscheiden sich hier JAVA und JAVAScript? Da habe ich keinen Durchblick.

Vielen Dank und freundlichen Gruß
Dr. Dierck

Antwort

Oft hilft der Trick mit dem Kompatibilitätsmodus in XP:

Der Kompatibilitätsmodus bietet eine Laufzeitumgebung zur Ausführung von Programmen, die das Verhalten von Microsoft Windows 95/98 oder Microsoft Windows NT 4.0 sehr genau wiedergibt. Dieser Modus löst einige der häufigsten Probleme, die dazu führen, dass ältere Programme unter Windows XP nicht richtig funktionieren. Programme, bei denen nach der Migration Probleme auftreten, können eventuell in einer der Kompatibilitätsumgebungen gestartet werden.

Verwendung der Eigenschaften für den Kompatibilitätsmodus Administratoren können den Kompatibilitätsmodus für ein Zielprogramm über eine Programmverknüpfung festlegen. Voraussetzung dafür ist, dass die Kompatibilitätsmodus-Eigenschaften mit der zuvor beschriebenen Vorgehensweise richtig installiert und auf dem Computer registriert wurden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Kompatibilitätsmodus über eine Programmverknüpfung zu aktivieren:

1. Melden Sie sich als Administrator an.

2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verknüpfung und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

3. Klicken Sie auf Kompatibilität. Diese Registerkarte wird nur dann angezeigt, wenn die Schnittstelle für den Kompatibilitätsmodus auf dem Computer korrekt aktiviert wurde.

4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Im Kompatibilitätsmodus ausführen, um die Programmunterstützung durch den Kompatibilitätsmodus zu aktivieren.

5. Wählen Sie den Windows 95- oder den Windows NT 4.0-Kompatibilitätsmodus aus dem Dropdownfeld aus.

6. Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

7. Klicken Sie doppelt auf die Verknüpfung, um das Programm auszuführen.

Ansonsten können Sie im Internet Explorer unter "Extras" und "Internetoptionen" unter "Erweitert" Java aktivieren.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Windows-Berater und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Manfred Kratzl,
Chefredakteur Windows-Berater

Frage von Georg Schrattenecker (04. Februar 2005)

Im Zusammenhang mit der Installation von XP habe ich auch vor, den E-Mail-Bereich von T-Online auf Outlook zu übernehmen. Gibt es nun eine Möglichkeit sowohl die unter T-Online gespeicherten Adressen als auch die dort abgspeicherten erhaltenenen und veschickten E-Mails zu übernehmen ?

Für die Hilfe besten Dank!
Mit freundlichen Grüssen
Georg Schrattenecker

Antwort

Dies ist möglich. Suchen Sie die Adressdatei "ADRESS.DAT". Hierin befinden sich die Email-Adressen. Öffnen Sie diese mit Wordpad oder mit Word. Das T-Online Adressbuch trennt Namen und E-Mailadressen durch ein Gleichheitszeichen. Outlook versteht diese Zeichen nicht, Sie müssen diese Zeichen ersetzten durch ein TAB-Zeichen (^t) welches Sie unter Bearbeiten/Ersetzen ganz leicht ersetzen können. Wenn Sie das Dokument überprüft haben, speichern Sie dieses ab als "Adressen.Txt". Danach unter Outlook Datei/Importieren diese "Adressen.Txt" importieren.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit dem Windows-Berater und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Manfred Kratzl
Chefredakteur Windows-Berater

Frage (01. Januar 1970)

Guten Tag, wie kann ich mein Windows mit der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration wiederherstellen? Mein Betriebssystem lässt sich nämlich leider gar nicht mehr hochfahren.
Besten Dank für Ihre Tipps!

Antwort

Versuchen Sie einfach, das System mit der letzten als funktionierend bekannten Konfiguration zu starten.

Drücken Se dafür in der Bootphase die Taste "F8", wenn hierfür die entsprechende Aufforderung angezeigt wird.

Wählen Sie im Startmenü die "Letzte als funktionierende Konfiguration". Diese lässt sich immer dann starten, wenn Sie vorher neue Software installiert haben, der nicht zu Windows kompatibel ist.

Sie haben die Möglichkeit, die Software zu entfernen. Dafür verwenden Sie den Geräte-Manager über "Systemsteuerung", "System" und "Hardware".

Deaktivieren Sie nun das Gerät und Sie können Ihr Windows wieder wie gewohnt starten.

Frage (01. Januar 1970)

Ich habe eine Frage: Kann man irgendwie den Standardspeicherort ändern? Ich hätte gerne einen anderen Ordner als "Desktop" und Co. als Standardordner.

Antwort

Für die Änderung des Standardordners ist eine kleine Änderung in der Registry notwendig, mit der Sie das "Speichern unter"-Kontexmenü auf bis zu fünf Einträge erweitern können.

1. Öffnen Sie die Registrierungsdatenbank über "Start", "Ausführen" und die Eingabe von "Registry".

2. Wechseln Sie auf den Schlüssel "HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies".

3. Führen Sie einen rechten Mausklick im rechten Fenster aus und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl "Neu".

4. Legen Sie nun einen neuen Schlüssel mit der Bezeichnung "comdlg32" an.

5. Klicken Sie jetzt mit der rechten Maustaste auf diesen Schlüssel und erzeugen Sie erneut einen neuen Schlüssel, den Sie "Placesbar" nennen.

6. Fügen Sie nun bis zu fünf Zeichenfolgen ("REG-SZ") ein: "place0" bis "place5". Mit einem Doppelklick können Sie hier nun die gewünschten Pfade eintragen. Diese sind anschließend im Dialog "Speichern unter" verfügbar.

Frage (01. Januar 1970)

Ich habe ein Problem: Nach der Installation von Vista kann ich nicht mehr als "Administrator" an meinem PC anmelden. Kann ich mein Benutzerkonto wieder irgendwie aktivieren, um ein neues Kennwort einzutragen?

Antwort

1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung, indem Sie "cmd" in das Suchfeld eingeben.

2. In der Liste Suchergebnisse klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm "cmd" und wählen im Kontextmenü "Als Administrator". Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit "Fortsetzen".

3.Geben Sie in die Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein: net user Administrator /active und drücken Sie die Enter-Taste.

4. Sie haben jetzt das Administratorkonto aktiviert und können diesem ein Kennwort zuweisen.

5. Schließen Sie nun die Eingabeaufforderung und öffnen Sie in der "Systemsteuerung" die "Benutzerkonten".

6. Wählen Sie "Anderes Konto verwalten" und klicken Sie auf "Fortsetzen". Die Option "Kennwort erstellen" ist nun verfügbar und Sie können ein neues Kennwort eingeben.

Frage (01. Januar 1970)

Wie kann ich am besten die Größe von all meinen Verzeichnissen feststellen?

Antwort

Ein rechter Mausklick auf ein Verzeichnis führt unter anderem zu dessen "Eigenschaften". Darin finden Sie Informationen über den Platzbedarf aller Dateien in diesem Verzeichnis inklusive der Unterverzeichnisse. Zudem können Sie hier das Verzeichnis auch anderen Benutzern im Netz freigeben.

Doppelklicken Sie zuerst auf das "Arbeitsplatz"-Icon oder öffnen Sie den Windows-Explorer. Wählen Sie nach einem rechten Mausklick auf das fragliche Laufwerk den Menüpunkt "Eigenschaften": So erhalten Sie unter anderem Informationen über die Größe des Datenträgers und dessen freie Speicherkapazität.

Frage (01. Januar 1970)

Hallo, wie kann ich Suchbefehler schneller per Funktionstaste ausführen?

Antwort

Ist Ihnen der lange Weg "Start", "Suchen" und "Dateien und Ordner" zur Suchfunktion von Windows zu umständlich, dann verwenden Sie ganz einfach die Taste "F3".

Sie bring die Suchfunktion ohne Umwege auf den Bildschirm, wenn Sie sich auf dem Desktop, im Windows-Explorer oder im Aktenkoffer befinden.

Frage (01. Januar 1970)

Hallo Windows-Berater! Kann ich das Symbol vom Arbeitsplatz auch in der Taskleiste unterbringen?

Antwort

Sie können eine neue Symbolleiste für den "Arbeitsplatz" in der Taskleiste anlegen.

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche innerhalb der Taskleiste. Im Kontextmenü wählen Sie die Funktion "Symbolleisten" und "Neue Symbolleiste".

Im folgenden Dialogfenster wählen Sie den EIntrag "Arbeitsplatz" und bestätigen Sie dies mit "OK". Damit integrieren Sie den Inhalt des Arbeitsplatzes in die Taskleiste. Sie können diese Symbole jederzeit wieder schließen.

[1]      «      20   |   21   |   22   |   23   |   24